Veranstaltungskalender


September 2022


Vogelsang IP - Die Führung

Wir bieten täglich eine informative Führung über das Gelände von Vogelsang IP mit Einblick in zwei in historische Gebäude, die nicht frei zugänglich sind. Täglich 14 Uhr (Anmeldung erforderlich: fon +49 (0)244491579 0)

Weiterlesen …


Montagsrabatt für Rentnerinnen und Rentner

Rentnerinnen und Rentner, Ruheständler und Seniorinnen können immer montags zum ermäßigten Preis "Vogelsang IP - Die Führung" und "Vogelsang IP - die Ausstellung" besuchen. Eine Anmeldung für die Führung ist erforderlich.  
 

Turmaufstieg und Panoramablick

Referent mit Gruppe im Gelände

Einen beeindruckenden 360°-Blick über den historischen Ort Vogelsang einerseits und den Nationalpark Eifel andererseits bekommen Sie von der Aussichtsplattform des 48 m hohen Vogelsang-Turms.

Montag bis Freitag 13 Uhr, sams-, sonn- und feiertags 12-16 Uhr zu jeder vollen Stunde

Weiterlesen …


Sonderausstellung vom 8. September 2022 bis zum 16. April 2023 im Forum Vogelsang IP

Zwangsarbeit im Kreis Euskirchen – Eine Sonderausstellung des Kreises Euskirchen in Zusammenarbeit mit F.A. Heinen und der Vogelsang IP gemeinnützige GmbH.

Anmeldung zum Begleitprogramm fon +49 (0)2444 91579-0.

Weitere Informationen zur Sonderausstellung finden Sie hier.

Informationen zum Begleitprogramm finden Sie hier.

Weiterlesen …


09. September 2022

Bläck Fööss "Jubiläumstour: 50 Jahre + 2"

2020 feierte die Kölsche Kultband ihr 50-jähriges Bestehen und ist nun – mit etwas Verspätung – auf Jubiläumstour unterwegs. Am Freitag, 9. September 2022, ist sie im Kulturkino Vogelsang in Schleiden zu erleben.

Lieder in kölscher Mundart statt Coversongs englischer Hits: Mit diesem Schritt der Bläck Fööss begann 1970 ein neuer Abschnitt in der Geschichte des rheinischen Karnevals. Viele ihrer Hits sind längst zu Volksliedern geworden – auch solche, die thematisch außerhalb der fünften Jahreszeit angesiedelt sind.

Tickets sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405 / 40 8 60 oder online unter www.meyer-konzerte.de.

 


11. September 2022

Offene Türen am Tag des offenen Denkmals

Am Sonntag, den 11. September 2022 präsentieren zahlreiche Institutionen und Einrichtungen am Internationalen Platz Vogelsang im Nationalpark Eifel ein vielfältiges Programm mit Führungen, Gebäudetouren und Mitmach-Aktionen. Zwischen 10 und 17 Uhr öffnen sich viele Türen, die sonst für die Öffentlichkeit verschlossen sind. Nutzen Sie die seltene Chance für faszinierende Einblicke hinter die Kulissen.

Neben der NS-Dokumentation Vogelsang, dem Nationalpark Eifel und weiteren etablierten Einrichtungen stellen sich zeitgleich mit dem bundesweiten Tag des offenen Denkmals auch neue Partnerinnen und Partner vor, die künftig in Vogelsang IP Angebote für Gäste präsentieren werden. Dazu gehört auch das zukünftige Opelmuseum im Gebäudekomplex Malakoff.

Es gibt zahlreiche Führungen über das Gelände und in Gebäude sowie Turmaufstiege. Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals® dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben und Geschichte und Geschichten am Denkmal zu ermitteln

Das Gesamtprogramm finden Sie hier.


23. September 2022

VogelSlam Continued - der Poetry Slam in Vogelsang

Wo einst Parolen und Zensur herrschten, treten heute Dichterinnen und Dichter gegeneinander an, um sich in freier Kunst zu messen! Der neunte VogelSlam erstrahlt wieder in vollem Glanz mit einer super Aussicht und noch besseren Slammerinnen und Slammern! Bei einer einzigartigen Kulisse bietet der VogelSlam den Künstlerinnen und Künstlern freien Raum für grenzenlose Entfaltung! Es bleibt gewohnt vielfältig, wird tiefgründig, berührend, aber auch humorvoll und vielleicht sogar provokativ. Seid gespannt! Wie immer bestimmt das Publikum die Siegerin oder den Sieger. Die Panorama Terrasse ist geöffnet, ein Sundowner lohnt sich.

ORT: Forum Vogelsang IP
UHRZEIT: 19 Uhr
PREIS: 7,50 Euro
PARKEN: Frei
TICKETS: fon +49 (0)2444 91579-0 oder info@vogelsang-ip.de


30. September 2022

"Sklaven für den Endsieg-Zwangsarbeit im Kreis Euskirchen 1939-45"

-Öffentlicher Vortrag im Rahmen von NRWeltoffen von Vogelsang IP und Kreis Euskirchen
-Franz Albert Heinen, Journalist und Sachbuchautor
-Vogelsang IP Kulturkino, Raum Neels, 17-19 Uhr
-Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
-Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit an einer kostenlosen Führung um 15 Uhr teilzunehmen.

Thema des Vortrags ist – analog zur aktuellen Wechselausstellung – die Zwangsarbeit von Ausländern in unserer Region während des Krieges 1939-1945. Der Autor wird zwischen zwei Kategorien unterscheiden: Kriegsgefangenen, die hier in bewachten Lagern unter Regie der Wehrmacht interniert wurden und meist in Kolonnen zur Arbeit eingesetzt wurden. Bei dieser Gruppe rücken insbesondere die sowjetischen Kriegsgefangenen in den Blick, die extrem schlecht behandelt und ernährt wurden. Kreisweit kamen mehr als 300 sowjetisch Gefangene ums Leben. Im zweiten Teil des Vortrags geht es um Zivilisten aus den besetzten Gebieten, die häufig unter Gewaltanwendung und zur Zwangsarbeit in das Gebiet des heutigen Kreises Euskirchen deportiert wurden. Bei diesem Verbrechen der Verschleppung und Versklavung wirkten auch ehemalige Akteure der NS-Ordensburg Vogelsang an zentraler Stelle mit. Insbesondere polnische und sowjetische Zivilisten, die – ähnlich wie die jüdische Bevölkerung – durch spezielle Aufnäher an der Kleidung kenntlich gemacht wurden, wurden im Arbeitseinsatz durch schikanöse Verordnungen massiv diskreditiert. Es handelte sich um Regeln, für deren Übertretung kein Deutscher jemals bestraft worden wäre. Polen und Sowjet-Bürgern brachten sie oft schwere Strafe und nicht selten den Tod. Kreisweit gingen auch rund 300 Zivil-Deportierte bei der Zwangsarbeit zugrunde.

Informationen zur Sonderausstellung "Zwangsarbeit im Kreis Euskirchen" finden Sie hier.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie hier.

Seitenanfang ▲